Wohnbebauung am Lichtenauerweg, Hamburg , 2018, 1. Preis

Wir schlagen eine offene und durchlässige Wohnbebauung als starke und zugleich einprägsame städtebauliche Figur vor. Die in Nord-Süd-Achse mäandrierenden Häuserzeilen öffnen sich mit ihren Wohnhöfen nach Norden, während die Grünhöfe nach Süden orientiert sind. Dadurch wird ein freier Blick in die Landschaft für fast jede Wohnung erreicht. Eine sanfte Höhenstaffelung von Süd nach Nord und eine adäquate Verdichtung im heterogenen Quartier zeichnen die neue Siedlung aus. Die drei- bis viergeschossigen Gebäudevolumen nehmen Bezug zu den Zeilenstrukturen der vorhandenen Nachbarbebauung auf, schaffen jedoch klarer definierte Aussenäume. Eine Vielfalt definierter Freiräume ist maßgebend für ein qualitätsvolles Wohnumfeld. Sie schaffen Raum für nachbarschaftliche Kommunikation und Pflege sozialer Kontakte, sollen aber auch Rückzugsmöglichkeiten und Geborgenheit bieten. Unser Entwurf schafft mit eine vielseitigen Abfolge von Aussenräumen ein abwechslungsreiches Quartier für die neuen Bewohner.