Mit dem Wettbewerb «Auszeichnung für gute Bauten» fördert die Stadt Zürich eine vielfältige Baukultur, die sich in den Dienst der Menschen stellt.

Das Hunziker Areal hat die interdisziplinär zusammengesetzte Jury durch seine differenzierte und hohe Qualität in Städtebau und Architektur überzeugt: «Das Hunziker Areal in Zürich-Leutschenbach vereint weit mehr als städtebaulich, architektonisch, gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch wichtige Aspekte der Zürcher Baukultur der letzten fünf Jahre. Der Masterplan verkörpert im Wesentlichen zwei Visionen. Erstens eine öffentliche: in einem Randgebiet ein neues Stadtquartier entstehen zu lassen. Zweitens eine genossenschaftliche: für neue Formen des gemeinschaftlichen Wohnens und Arbeitens einen passenden Ort und Rahmen zu finden.» (Auszug aus dem Jurybericht)